Afterwork Workshop – Biomethan für den Kraftstoffsektor

Nach Jahren der Stagnation nimmt die Biogas- und Biomethanbranche eine wichtige Rolle in der Energieversorgung Deutschlands ein. Nicht zuletzt durch die Entscheidung der EU, russisches Erdgas durch heimisches Biomethan zu ersetzen, bietet die Erzeugung von nachhaltigem Bioerdgas eine langfristige wirtschaftliche Perspektive für Biogas- und Biomethananlagenbetreiber. Durch die Vorgaben zum Einsatz von Biokraftstoffen erfährt die Erzeugung fortschrittlichen Kraftstoffs aus Biomethan eine immer größere Nachfrage. Die attraktive Preisentwicklung der vergangenen Monate und die verpflichtende Treibhausgasreduktion im Kraftstoffsektor bieten langfristig interessante Vermarktungspotenziale – auch für Bestands-Biogasanlagen im EEG. Dabei ergeben sich viele Fragestellungen – von der Substratbeschaffung über die effiziente Erzeugung bis hin zur Zertifizierung und Vermarktung. Johannes Joslowski, Geschäftsführer der Terravis GmbH, ist sich sicher: „Biomethan wird einen wertvollen Beitrag zur Energieversorgung leisten. Umso wichtiger ist es, Biomethanpotenziale dauerhaft und zukunftsgerichtet nutzen zu können. Mit unserer Workshop-Reihe möchten wir Antworten und Lösungen für diese und weitere Fragen geben.“

Online-Workshop-Reihe zum Thema Biomethan

Die TerraVis GmbH bietet in Kooperation mit der agriportance GmbH eine Online-Workshop-Reihe an, in der alle Themen entlang der Biomethan-Wertschöpfungskette behandelt werden. Dabei wird ein breites Wissen vermittelt. Angefangen bei den rechtlichen Rahmenbedingungen über Einblicke in den Biomethanmarkt bis hin zu Praxisbeispielen erfolgreicher Anlagenkonzepte. Um möglichst vielen bestehenden und potenziellen Produzenten die Teilnahme zu ermöglichen, wird die Workshop-Reihe über zwölf Wochen verteilt im wöchentlichen Rhythmus nach 18 Uhr angeboten.

Teilnahme und Kontakt

Die Teilnahmegebühr beträgt 950 Euro pro Person (ohne MwSt.). Diese muss vor Beginn des Workshops beglichen werden. Es wird ein Teilnahmezertifikat ausgestellt, welches bei einer Zertifizierung vorgelegt werden kann. Das Zertifikat kann nur nach Besuch von mindestens zehn oder zwölf Workshop-Einheiten ausgestellt werden. Eine Anmeldung erfolgt über das Onlineformular auf der Website der agriportance. Die Workshop-Reihe wird online durchgeführt; Sie benötigen lediglich eine stabile Internetverbindung. Bei Problemen oder Fragen zum Workshop können Sie sich gerne an johannes.joslowski@terravis-biogas.de wenden.

Jetzt anmelden!

Das Programm als Download.

Flyer zur Workshop-Reihe.


Sie können nicht an allen Terminen teilnehmen?

Wir stellen Ihnen im Nachgang der Veranstaltung die Aufzeichnungen der einzelnen Termine zur Verfügung. So verpassen Sie kein Thema.


Programm (jeweils von 18:15 bis 19 Uhr):

3.5.2022Einführung:
Die Begriffe Nachhaltigkeit, Rückverfolgbarkeit, Nachhaltigkeitszertifizierung und Massenbilanz werden im Kontext der Nachhaltigkeitszertifizierung im REDcert-EU System erläutert und dadurch eine Einführung in das Thema gegeben. Es erfolgt ebenfalls eine Präsentation der Vortragenden sowie der Unternehmen TerraVis und agriportance.

  • Helena Karatassios (agriportance
    GmbH)
  • Matthias
    Beutlhauser (TerraVis) GmbH
10.5.2022Anbauemissionen:
Die Berechnung der Anbauemissionen von nachwachsenden Rohstoffen bei der Produktion von Biokraftstoffen wird erläutert. Hierbei wird auch ein Exkurs zum GNOCRechner gegeben. Darüber hinaus werden Emissionen durch Landnutzungsänderung, wie Grünlandumbruch erklärt.

  • Tobias Klöpper (agriportance
    GmbH)
17.5.2022 Transportemissionen:
Die Berechnung der Emissionen durch Transport von Biomasse wird erläutert. Ein weiteres Thema sind Boni durch bessere landwirtschaftliche Bewirtschaftungspraktiken, wie Humusaufbau oder den Einsatz von Pflanzenkohle, welche teilweise geltend gemacht werden können.
  • Tobias Klöpper (agriportance
    GmbH)
24.5.2022Saldierung und Güllebonus:
Das Konzept der Saldierung von Anbauemissionen und dessen Einsatz werden erklärt. Darüber hinaus wird der „Güllebonus“ hinsichtlich aktueller Regelungen besprochen und die Berechnung für verschiedene Substrate demonstriert. Ebenso wird die Berechnung der Emissionen durch Biogasproduktion und Aufbereitung an einer Beispielanlage erklärt.

  • Thorsten Rohling (agriportance
    GmbH)
31.5.2022 Biomethandistribution und CO2-Abscheidung:
Die Berechnung der Emissionen durch die Distribution von Biomethan/Bio-LNG wird demonstriert und es werden Fallstricke und Machtpositionen in der Biomethanwertschöpfungskette aufgezeigt. Ein weiteres Thema ist die Berechnung von Boni (negativen Emissionen) durch CO2- Abscheidung im Zuge der Biomethanaufbereitung.
  • Helena Karatassios
    (agriportance
    GmbH)
7.6.2022Methanertrag und Administration:
Die Berechnung des Methanertrages wird am Kursbeispiel demonstriert. Außerdem wird die Berechnung der Gesamtemissionen erläutert. Darüber hinaus werden in Exkursen die Themen Gasaufteilung, EEG und Nabisy behandelt, sofern diese die Biomethanwertschöpfungskette betreffen.

  • Thorsten Rohling (agriportance
    GmbH)
14.6.2022Bewertung von Substraten:
Es wird diskutiert, welche Substrate zur Generierung von Treibhausgasquote eingesetzt werden können und welche Substrate fortschrittlich sind.

  • Henning Dicks (agriportance
    GmbH)
21.6.2022Prozessbiologie verstehen und Methanerträge optimieren:
Fakten und Mythen zur Prozessbiologie; Welchen Einfluss haben bestimmte Substrate auf die Bedingungen im Fermenter, welche Stellschrauben sind entscheidend und wann machen Prozesshilfsstoffe Sinn?

  • Sascha Thies (TerraVis GmbH)
28.6.2022Schrittweise Energie- und
Anlagenoptimierung und Förderinstrumente für Energieeffizienz und Reststoffnutzung:

Anhand von Praxisbeispielen und gesetzlicher Vorgaben stellen wir den Sinn, Zweck und Mehrwert der Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme sowie die Rahmenbedingungen vor, unter denen staatliche Fördermöglichkeiten für Investitionen in Anlageneffizienz bestehen.

  • Linus Becks (TerraVis GmbH)
5.7.2022Umgang mit Reststoffen zur Erzeugung fortschrittlicher Kraftstoffe:
Wir informieren Sie über die aktuellen Forschungsergebnisse und Praxiserfahrungen von Biogasanlagen zur Maximierung der Reststoffnutzung (Wirtschaftsdünger), u.a. Substrataufschluss (biologisch, chemisch, mechanisch) und Substratabbau.

  • Benedigt Baackmann (TerraVis GmbH)
12.7.2022Einführung europäischer Biomethanmarkt:
Marktgröße, Entwicklungen und die Preisbildung von Biomethan und Treibhausgas-Quote werden an Beispielen erklärt.

  • Roland Grundmann (agriportance
    GmbH)
19.7.2022Diskussionsrunde:
In dieser abschließenden Veranstaltung können während der Veranstaltungsreihe aufgekommene Fragen mit allen Teilnehmenden ausführlich diskutiert werden. Die Moderation erfolgt durch TerraVis und agriportance.